Frontzahnästhetik

Unsichtbare Rekonstruktion von Frontzähnen

Die moderne Füllungstherapie bietet heute viele Möglichkeiten, ästhetische Verbesserungen, finanziell günstig, unter Schonung gesunder Zahnhartsubstanz und getreu den Prinzipien der traditionellen Medizin (Primum nihil nocere), durchzuführen. Durch die Verarbeitung von plastischen Keramikmassen, sind heute Rekonstruktionen möglich, ohne Schäden an der Zahnhartsubstanz zu setzen. Minimalinvasiv, unter Schonung der gesamten Labialflächen  (zur Lippe gelegen), gelingt das Schließen von Zahnlücken, wie sie teilweise nach erfolgter Parodontaltherapie, kieferorthopädischer Behandlung oder altersbedingt, natürlich vorliegen.

Zahnästhetik folgt konkreten Regeln

Ästhetik liegt im Auge des Betrachters, sie ist die Lehre von der Wahrnehmung von Gesetzmäßigkeiten von Harmonie in der Natur und Kunst. Es gibt Grundregeln der Ästhetik und diese können hervorragend mit Kompositfüllungen bei der Realisierung von Frontzahnsanierungen formgebend und für den Patienten, sichtbar verschönernd und verjüngend angewandt werden.

Symmetrie, Proportionen, die Anordnung von Dunkelräumen, Dominanz einzelner Zähne, sowie Lach-und Kantenlinien spielen für das Erreichen eines ästhetisch hervorragenden Ergebnisses eine große Rolle. Es handelt sich um eine anspruchsvolle Behandlungstechnik, welche das kleine 1×1 der Ästhetik, berücksichtigt, Korrekturen und Ergänzungen jeder Zeit erlaubt, mit einem geringen Materialeinsatz, unabhängig vom Dentallabor, in einer Sitzung zu einem Endresultat kommt.